Infos zu "Ostfriesland atmet" 2020:

 

Sämtliche Veranstaltungen können nur entsprechend den derzeit gültigen Regeln des Infektionsschutzgesetzes für Niedersachsen statfinden! 

 

Auch in diesem Jahr finden, gefördert vom ATEM Der Berufsverband e. V., wieder für alle Teilnehmerinnen kostenlose Aktionen statt: 

(Siehe auch: www.bvatem.de/wiratmen )

 

Ostfriesland atmet“

 

Teil der deutschlandweiten Aktion: „Wir atmen – atmen Sie mit!“,

 

gefördert v. Berufsverband der AtempädagogInnen (BV ATEM), s. a. www.bvatem.de

 

 

 

Veranstaltungen 2020

 

 

 

Sa, 13.06.                                                   „Atmen im Park“          

                                                                   

Fr, 19.06.                                                     Leitung: Annechien Ihnen, Atempädagogin

  

So, 19.07.,  30.08.

 

jeweils 12 Uhr

 

 

Teichbrücke im Julianenpark

 

(= Treffpunkt)

 

 

 

So, 21.06., 12 Uhr                                       „Atmen im Grünen“

 

Emden, Boltentorstr./Schützenhof        Leitung: Annechien Ihnen, Atempädagogin

 

(= Treffpunkt)

 

 

 

Sa, 11.07., 16.30 Uhr                                  Den eigenen Atemrhythmus finden“ -

 

Leer, WABE, Dorfstr. 16                               Zugänge über das Autogene Training (AT) und die atemorientierte Körperarbeit 

 

                                                                     Leitung: Bärbel Pape-Harnitz, Dozentin f. AT, Annechien Ihnen, Atempädagogin

                                                                     Für diese Veranstaltung bitte anmelden unter: Tel.: 0491/2600

 

 

So, 02.08., 13 Uhr                                       „Zeit zum Atmen“

 

Haus des Gastes, Spiekeroog                  Leitung: Gabriele Pieper, Atempädagogin

                                                                      Für diese Veranstaltung bitte anmelden unter: 04976/919 31 01

 

 

 

Informationen zu den Veranstaltungen 2020

 

 

 

1. „Atmen im Park“ - Je nach Teilnehmerzahl suchen wir uns einen passenden Platz für

 

sanft-bewegte Übungen zur Förderung der Atmung (überwiegend im Stehen).

 

(Dauer: ca. 50 min.)

 

 

 

2. „Atmen im Grünen - Je nach Teilnehmerzahl suchen wir uns einen passenden Platz zwischen Emder Wall und Tief für sanft-

 

bewegte Übungen zur Förderung der Atmung (überwiegend im Stehen). (Dauer: ca. 50 min.)

 

 

3. „Den eigenen Atemrhythmus finden“ -

 

Zugänge über das Autogene Training und die atemorientierte Körperarbeit:

  

 

Dem „automatisch“ funktionierenden Atem Aufmerksamkeit schenken und ihn bewusst genießen:

 

a. Autogenes Training: In mir selbst soll etwas entstehen, anhand von Formeln kann ich über Selbstsuggestion eine Entspannung herbeiführen. Dies ermöglicht eine verbesserte Selbstwahrnehmung und damit auch die Wahrnehmung des eigenen Atemrhythmus.-

 

b. In der atemorientierten Körperarbeit (oder auch ganzheitliche Atemarbeit genannt) nähere ich mich dem Atem über Bewegung, Sammlung und Empfindungsreize, die lösende, zentrierende oder anregende Wirkungen haben und den Atem so erfahrbarer machen. Dies wirkt sich auf viele Körperfunktionen aus, der Körper dankt es, wenn ich ihm Gutes tue!

 

(im Liegen, Sitzen, Stehen) (Dauer: ca. 90 min.)

 

  

 

4. „Zeit zum Atmen“- Wie im vergangenen Jahr werden auch in diesem Jahr wieder im Haus des Gastes TCM-basierte Körper-

 

und atemtherapeutische Übungsweisen sowohl im Sitzen als auch im Stehen und Gehen angeboten.

 

(Dauer: ca. 90 min.)

 

 

 

             

 

 

 

 

 

Fotos von der diesjährigen Atemaktion im Julianenpark Leer

 

 

Bisher hat das Wetter gut mitgespielt!